Dialogpost International ist teurer geworden


Warum es bei Auslandssendungen gute Alternativen zum gelben Riesen gibt

Wenn Sie ihre Mailings verschicken, ist möglicherweise auch ein Teil der Sendungen für ausländische Empfänger bestimmt. Nutzen Sie für diese Sendungen den Tarif Dialogpost International zu Kilotarif (mindestens 50 Sendungen in Ausland) müssen Sie nun tiefer in die Tasche greifen. Denn zum 1. Januar sind neue, deutlich höhere Preise in Kraft getreten.

So stiegen die Stückpreise für

  • Prio-Sendungen um 6 Cent (+10%) von 60 Cent auf 66 Cent
  • Eco-Sendungen um 5 Cent (ca. +9%)von 57 Cent auf 62 Cent

Der Preis für das Gewicht blieb mit 8,00 € pro Kilogramm konstant.

Da diese Auslandsbriefe von der Deutschen Post nicht als Teil Ihrer nationalen Versandmenge betrachtet werden und somit auch nicht mitzählen, wenn es um das Erreichten der Mindestmenge für nationale Dialogpost geht, lohnt es sich Inlandsbriefe und Auslandssendungen wirklich getrennt zu betrachten.

Alternativen zu Dialogpost International der Deutschen Post AG

Haben Sie schon einmal in einem Pariser Café gesessen und ein Briefzusteller in schwarz-gelber Dienstkleidung ist vorbei geradelt? Oder konnten Sie in Prag eine Postbotin der Deutschen Post beim Zustellen der Briefe beobachten? Oder Mitarbeiter des gelben Riesen in Rumänen gesichtet? Sicher nicht!

Denn die Deutsche Post unterhält ihr, zugegeben gutes, Briefnetz nur in Deutschland. Bei Sendungen ins Ausland ist die DPAG also „nur“ für die Sortierung der Briefe nach Zielländern und den Transport dorthin zuständig. Vor Ort übernimmt die jeweilige nationale Briefgesellschaft die Zustellung Ihrer Briefe. In Frankreich die La Poste, in Tschechien die Česká pošta und in Rumänien die Poșta Română. So läuft das auf der ganzen Welt.

Wie kann ich denn nun meine Auslandssendungen günstiger verschicken?

Die obige Erkenntnis führt zum richtigen Ergebnis: Man benötigt eigentlich nur eine Alternative für die Sortierung der Briefe und den Transport in Zielland.

Wir sind als Lettershop natürlich prädestiniert die Sortierung der Sendungen nach Zielländern gleich während der Mailingproduktion zu erledigen. Dazu ordnen wir die Adressen vor der Produktion digital, wärend der Produktion werden die fertigen Briefe gleich in die richtigen Länderkisten gelegt. Das machen wir bei allen Mailings mit Auslandssendungen so. Damit haben wir an jedem Abend eine beträchtliche Menge von internationalen Sendungen zusammen.

Diese übergeben wir der Postgesellschaft eines Nachbarlandes, die für uns die Ableitung der Sendungen ins Zielland durchführt und mit den dortigen Postgesellschaften abrechnet.

Sie erhalten von uns nach Übermittlung Ihrer Adressdaten ein konkretes Angebot, nach dem Versand erhalten sie auch die Rechnung von uns – zusammen mit den Kosten der Mailingproduktion.

Sie sehen, Dialogpost International zu Kilotarif ist nicht die beste Möglichkeit ihre Briefe schnell, günstig und sicher im Ausland zuzustellen.

Rückrufservice: Beratung oder Inspiration gewünscht?

Unser Lettershop Spezialist, Gerd Scheunemann, ruft Sie zurück und beantwortet Ihre Fragen zu unserem Service – werktags innerhalb von 24 Stunden.

Wunschzeit:

Jederzeit

*Plichtfelder